Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Netzwerktagung der Qualitätsoffensive Lehrerbildung am 19. und 20. November in Bonn
    Auf der Netzwerktagung der Qualitätsoffensive Lehrerbildung beteiligte sich das Wuppertaler Projekt... [mehr]
  • Dritte Fachtagung im Rahmen des Projekts „Kohärenz in der Lehrerbildung“
    Um mögliche Stolpersteine bei der Begleitung von Lehramtsstudierenden in ihrem Praxissemester ging... [mehr]
  • 30.09.2019 Diskussionsveranstaltung zum Praxissemester für das Fach Katholische Religionslehre
    Für den 30.09.2019 lädt die Fach-Arbeitsgruppe Katholische Religionslehre Mentorinnen und Mentoren... [mehr]
  • „Praxisphasen in der universitären Lehrerbildung“: Tagungsbände erschienen
    „Herausforderung Kohärenz – Praxisphasen in der universitären Lehrerbildung“ war der Titel einer... [mehr]
  • 12.06.2019 Vortrag Prof. Dr. Stefan Kipf (Humboldt Universität Berlin)
    Am Mittwoch den 12.06.2019 um 10:00 Uhr (B.06.01) wird Prof. Dr. Stefan Kipf Einblicke in das... [mehr]
zum Archiv ->

Reflexion und Feedback

Reflexion und Feedback der Praxisanteile des Studiums sind wichtige Bestandteile der Lehrerbildung. Insbesondere aus bildungswissenschaftlicher Perspektive erscheinen sie geeignet, einem Auseinanderstreben von theoriegeleiteter universitärer und schulpraktischer Ausbildung entgegenzuwirken und die Schule als Lernort für die Studierenden noch besser zu erschließen. Denn Anregungen zu Reflexion und Feedback können die Praxissemesterstudierenden im schulpraktischen Teil des Praxissemesters von Seiten der Universität unterstützen. Diese unterstützende Begleitung kann in einem weiten Spektrum umgesetzt werden, von schulrelevanten fachwissenschaftlichen Fragen über fachdidaktische und bildungswissenschaftliche Anregungen bis hin zur Entwicklung eines akademischen Selbstkonzepts als wissenschaftlich ausgebildete Lehrerin oder als wissenschaftlich ausgebildeter Lehrer. Hierfür geeignete Formen der Reflexion und des Feedbacks für Studierende im Praxissemester werden in dieser Maßnahmenlinie im Dialog zwischen Fachwissenschaften, Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften auf der Basis der bisherigen Erfahrungen exemplarisch in einzelnen Teilprojekten (weiter-)entwickelt, mit der Schulseite genau abgestimmt und schließlich sorgfältig erprobt. Das Ergebnis sollen Modelle und Vorschläge für Reflexions- und Feedbackformate sein, die tatsächlich die Kohärenz steigern können.

 

Folgende Projekte werden durchgeführt:

Feedback über Feedback – Entwicklung und Evaluation eines nachhaltigen Konzeptes zum Thema Feedback für Studierende der Fächer Mathematik und Erdkunde im Rahmen des Praxissemesters [mehr]

Planung und Reflexion des Experimentalunterrichts von Praxissemesterstudierenden der Fächer Biologie und Chemie [mehr]

Experten und Novizen sprechen über den Deutschunterricht. Reflexions- und Bewertungshandlungen als kommunikative Prozesse in Unterrichtsnachbesprechungen aus inhalts- und gesprächsanalytischer Perspektive [mehr]

Co-Peer-Learning zur Unterrichtsplanung im Praxissemester - eine qualitativ-empirische Studie über eine Methode zur Reflexion und zum Feedback [mehr]

Reflektiertes Selbstverständnis der Religionslehrerpersönlichkeit von Praxissemesterstudierenden angesichts vielfältiger Erwartungen [mehr]

Physiklehrende als Regisseur*innen von Lernprozessen. Stärkung der Lehrperson durch fördernde Maßnahmen in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation und Performanz innerhalb der Physiklehrendenausbildung mit besonderem Fokus auf Feedback und Selbstreflexion [mehr]

Interkulturelle Bildung und Mehrsprachigkeit im Lateinunterricht – Reflexionsräume schaffen in Studienprojekten zu aktuellen fachdidaktischen Forschungsfragen [mehr]

Reflexion von Überzeugungen über Musikunterricht. [mehr]

Wirkungen von Prompts und Feedback auf die Reflexionsfähigkeit von Studierenden im Praxissemester. [mehr]