Weiterentwicklung der Feedback- und Reflexionsformate

Die in der ersten Förderphase entwickelten und evaluierten Reflexions- und Feedbackformate finden Eingang in die institutionenübergreifende Begleitung der Studierenden im Praxissemester und werden forschungsbasiert weiterentwickelt und ausdifferenziert. Dies gilt sowohl für fachspezifische Fragestellungen als auch für bildungswissenschaftliche: So wird der bisher untererforschten Frage nachgegangen werden, wie alternative Lernräume, die gemeinsam durch die Schulseite und die Universitätsseite gestaltet werden, den Aufbau vernetzten Wissens als Wissensschemata unterstützen können. Im Sinne eines situierten Lernens werden konkrete Situationen bzw. inhaltliche Konzepte als typische Lernsituationen ausgewählt, die aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Dies erlaubt auch Erkenntnisse über den Beitrag verschiedener Institutionen zum Aufbau der Wissensschemata und ihrer Rolle im Professionalisierungsprozess.

Weitere Infos über #UniWuppertal: