Curriculare Weiterentwicklung

In der zweiten Förderphase werden für das Bachelorstudium neue Lehr-/Lernformate erprobt und curricular verankert, in denen Studierende systematisch fachwissenschaftliches, fachdidaktisches und bildungswissenschaftliches Wissen aufeinander und auf ihre Berufsperspektive beziehen können. Zudem wird eine Sammlung dieser Lehr-/Lernformate aufbereitet, in der jeweils leitende Theorien, konkrete Umsetzungen und Evaluationen dokumentiert werden mit dem Ziel, dass sie allen Lehrenden auch über die Universität hinaus für die Gestaltung ihrer Lehre zur Verfügung stehen.

Für Studierende des Lehramts an Berufskollegs werden in den technischen und gestalterischen Fächern zudem curriculare Ansätze zur Verbindung von Fachdisziplin und didaktischen Kompetenzanforderungen entwickelt und realisiert. Für das Lehramt an Grundschulen werden Konzepte erarbeitet, wie informatische Bildung als Antwort auf die Herausforderungen der Digitalisierung curricular integriert werden kann.

Zur curricularen Weiterentwicklung werden zwei Teilmaßnahmenlinien durchgeführt:

  • Kohärenz zwischen Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Bildungswissenschaften [mehr]
  • Schulformbezug [mehr]

Weitere Infos über #UniWuppertal: