Maßnahmenlinie E: Quantitative Profilierung des gewerblich-technischen Lehramts an Berufskollegs

An den beruflichen Schulen besteht in den gewerblich-technischen Fachrichtungen ein notorischer Lehrkräftemangel. Aktuelle Prognosen lassen erwarten, dass der Lehrkräftebedarf der Berufskollegs in der Mangelfachrichtungen auch zukünftig nur mit besonderen Anstrengungen gedeckt werden kann. Vor diesem Hintergrund ist es das übergreifende Ziel der Maßnahmenlinie E, dass sich mehr Studieninteressierte – gut informiert und orientiert – für ein Studium für das Lehramt an Berufskollegs entscheiden.

Zu diesem Zweck werden in den beiden Teilprojekten der Maßnahmenlinie E wissenschaftlich begründete, empirisch gestützte und evaluierte Konzepte und Instrumente für

  1. das Berufs- und Studienmarketing und
  2. die Berufs- und Studienorientierung

für das Lehramt an Berufskollegs entwickelt. Die Projekte sind produktorientiert angelegt werden von den Arbeitsgruppen für Marketing (Prof. Dr. Langner) und Berufsbildungsforschung (Prof’in Dr. Sylva Rahn) getragen. Die Ergebnisse der Forschungs- und Entwicklungsarbeit werden als digitale Tools am Ende der Projektlaufzeit auch anderen Hochschulen zur Studierendenakquise und Studienorientierung zur Verfügung gestellt.

Nähere Informationen zu finden Sie hier:

  • Teilprojekt E1: Studienmarketing
  • Teilprojekt E2: Studienorientierung

Weitere Infos über #UniWuppertal: