Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Netzwerktagung der Qualitätsoffensive Lehrerbildung am 19. und 20. November in Bonn
    Auf der Netzwerktagung der Qualitätsoffensive Lehrerbildung beteiligte sich das Wuppertaler Projekt... [mehr]
  • Dritte Fachtagung im Rahmen des Projekts „Kohärenz in der Lehrerbildung“
    Um mögliche Stolpersteine bei der Begleitung von Lehramtsstudierenden in ihrem Praxissemester ging... [mehr]
  • 30.09.2019 Diskussionsveranstaltung zum Praxissemester für das Fach Katholische Religionslehre
    Für den 30.09.2019 lädt die Fach-Arbeitsgruppe Katholische Religionslehre Mentorinnen und Mentoren... [mehr]
  • „Praxisphasen in der universitären Lehrerbildung“: Tagungsbände erschienen
    „Herausforderung Kohärenz – Praxisphasen in der universitären Lehrerbildung“ war der Titel einer... [mehr]
  • 12.06.2019 Vortrag Prof. Dr. Stefan Kipf (Humboldt Universität Berlin)
    Am Mittwoch den 12.06.2019 um 10:00 Uhr (B.06.01) wird Prof. Dr. Stefan Kipf Einblicke in das... [mehr]
zum Archiv ->

Inklusion

Die Gelingensbedingungen schulischer Inklusion stellen eine immense Herausforderung für Lehramtsstudierende im Praxissemester und Lehrkräfte im Schuldienst dar. Dabei könnten Lehramtsstudierende im Praxissemester durch entlastende und fördernde Maßnahmen eine Rolle zur Bewältigung dieser Herausforderung spielen, beispielsweise indem Lehramtsstudierende zielgerichtet in der Co-Teaching-Form „One Teach – One Assist“ eingesetzt werden oder indem Lehramtsstudierende explizit die kooperative Sozialform „Peer-Tutoring“ in Kleingruppen anleiten.

Aus diesem Grund bieten wir Fortbildungen an, welche kooperative Strukturen zwischen Lehramtsstudierenden im Praxissemester und Lehrkräften im Schuldienst vor dem Hintergrund der schulischen Inklusion schaffen sollen.

Die Fortbildungen fokussieren dabei einerseits einen realitätsnahen Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis sowie andererseits die multiprofessionelle Zusammenarbeit von Lehrkräften und Studierenden unterschiedlicher Disziplinen, wie beispielsweise Regelschule und Sonderpädagogik. Aus diesem Grund richten sich die Fortbildungen an die Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) für die Lehramtsstudierenden im Praxissemester und die Schulen für die Lehrkräfte.

Zusätzlich sollen alle teilnehmenden Personen als mögliche Multiplikatoren in Ihren jeweiligen Institutionen fungieren, so dass die teilnehmenden Personen die Themen und Ideen der Workshops an den Schulen implementieren können. Aus diesem Grund sollen zum Abschluss des Workshops mögliche Mediatorenkonzepte diskutiert werden, beispielsweise der Einsatz einer Steuergruppe oder institutionelle Schulentwicklungsprozesse.

Zu den Fortbildungen sind alle Lehrkräfte und alle Studierenden herzlich willkommen. Jede Fortbildung adressiert ein anderes Themenfeld, so dass die ZfsLs und Schulen sowie die Studierenden und Lehrkräfte die Fortbildungen nach den eigenen Bedürfnissen auswählen können.

 

04. Mai 2018"Kooperation und Schulentwicklung als Gelingensbedingungen für Inklusion" (Frau Prof. Dr. Kathrin Fussangel, Empirische Schulforschung, BUW Wuppertal)
29. Juni 2018"Förderliche Vermittlungstechniken beim schulischen Lernen im inklusiven Unterricht - diskutiert am Beispiel von Rechenschwierigkeiten in der Schuleingangsphase" (Frau Prof. Dr. Annemarie Fritz-Stratmann, Pädagogische Psychologie, Universität Duisburg-Essen)
09. November 2018Voraussichtlich "Lernförderung im Sprachlichen Unterricht" (Herr Prof. Dr. Jan Kuhl, Unterrichtsentwicklungsforschung mit dem Schwerpunkt Inklusion, TU Dortmund)

 

Die Teilnahme an den Fortbildungen sowie die Verpflegung sind kostenfrei. Die Kosten werden im Rahmen des Projekts [KOLBI] Kohärenz in der Lehrerbildung der Bergischen Universität Wuppertal übernommen, welches durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Prof. Dr. Friedrich Linderkamp

Homepage in der Fakultät